Nach Pfiffligheim und zur Prinzengarde in Worms

Samstag, 08.01.2005 Ortszeit 19.00 Uhr, Treffpunkt: Gugglerhaus!
Nur ein kurzer Zwischenstopp und wir machten uns pünktlich um 20.00 Uhr
mit unserem Bus der Firma „Hassis“ aus Östringen auf den Weg
nach Pfiffligheim zur Prunksitzung des TV. Bernd erwartete uns
wie immer ganz herzlich und nach einem tollen Auftritt hier, ging’s
alsbald weiter nach Worms zur Prunksitzung der Prinzengarde,
um dort das Finale zu bestreiten. Mit froher Erwartung auf den 2. Auftritt
in dieser Kampagne herrschte gute Stimmung und schließlich
lag eine recht kurze Busfahrt vor uns. Unser neues Trommelmitglied
(Snarre) Luana meisterte ihr Debüt bravourös und unter der musikalischen
Leitung von Andreas konnten wir, wie eigentlich immer,
die an uns gestellten Erwartungen, reibungslos erfüllen. So war es
ein gelungener Abend, der für viele von uns leider viel zu schnell vorüber ging.

 

Närrischer Umzug in Philippsburg

Am Sonntag, dem 09.01.2005, durften wir mit 45 minütiger
Verspätung das Philippsburger Publikum beim Alemannischen Umzug
mit unserer Guggenmusik verzaubern. Viel Mensch stand an
den Straßen trotz kühler, aber teils sonniger Witterung, doch Glühwein,
anderes Getränk und natürlich die vielen farbenfrohen Gruppen
und Musiken, wärmten die meisten Zuhörer und Zuschauer.

 

Bei den Golratzen in Rheinhausen

Wieder einmal hatten wir die Aufgabe ein Finale zu bestreiten,
am Freitag, dem 14.01.2005 wie schon seit einigen Jahren, sollten
wir bei der Prunksitzung der "Golratzen" in Rheinhausen aufspielen.
Das Problem bei solchen Auftritten ist immer die Uhrzeit. Manch einer
hat sich so richtig auf seiner Couch festgesetzt und soll dann noch zu
solch später Stunde sein Instrument in die Hand nehmen, um das
Publikum zu begeistern. Doch was ein echter "Guggler" ist,
dem macht dies natürlich nichts aus. Mit unserem neuen Trommlereinmarsch,
spielten wir unsere zum Teil neuen Lieder, wie immer mit
voller Begeisterung, bis zu unserem Ausmarsch mit Nikke.

 

 Pfiffligheim und Lampertheim wir kommen

Am Samstag, dem 15.01.2005, trafen wir uns um 18.00 Uhr
im Gugglerhaus und um 20.00 Uhr begann dann die Fahrt zu
unseren Freunden nach Pfiffligheim. Bernd unser Krokodil
erwartete uns schon und so marschierten wir mit unserem neuen
Trommlermarsch in die TV-Halle ein. Roswitha begrüßte uns
aufs Herzlichste und wir fühlten uns sofort wieder wie zuhause.
Unsere neuen Lieder Dicke Mädchen..., Oi Joi Joi, Und Sie war…18 Jahr
und Good By my Love, kamen super an und wir spielten bis zu
unserem Ausmarsch mit Nikke ein tolles Programm. Leider
wieder nur ein kurzer Aufenthalt in Piffelkum, wir mussten schnellstens
weiter nach Lampertheim zum Freizeit  Carneval Club "dumm gelaufen".
Dort wurden wir schon sehnsüchtigst erwartet, diesmal in einer
anderen Halle und unser „Einmarsch“ begann. Unser neues Programm
zum zweiten Mal an diesem Abend gespielt und es lief wie geschmiert.
Das Publikum machte mit, war begeistert trotz später Stunde, Ihr hättet
dabei sein sollen. Ein perfekter Auftritt und ein Publikum das aktiv
mitmacht, was kann es schöneres geben für Guggenmusiker? Ein paar
Zugaben um einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen und Ausmarsch,
mitten durch ein Publikum, von denen keiner mehr auf seinem
Stuhl saß. Noch etwas trinken, ein paar Runden tanzen und so
guter Stimmung ging’s dann in den Bus und ab Richtung Oberhausen,
wo wir um 2.30 Uhr ankamen. Einige von uns mussten laufen,
andere warteten aufs Taxi, aber so kam jeder sicher nach Hause.

 

Zu den Geestreiwern nach Mutterstadt

Samstag, dem 22.01.2005, nach Mutterstadt zu den Geestreiwern
mussten wir zum letzten Mal und unseren 5 Jahresvertrag haben
wir aufs Beste erfüllt, wie uns die Verantwortlichen hier
in Mutterstadt bestätigten. Das Publikum erwartete uns und
auch hier haben wir, wie fast überall wo wir mehrmals auftreten
einige Gugglerfans und deshalb war das Eis nach „Sloopy“ und
„Griechischer Wein“ Rucki Zucki gebrochen. Keiner, ob er, saß oder
stand konnte seine Begeisterung für unsere Art Guggenmusik zu spielen,
verbergen. Fürs Publikum und uns war dies ein super Abschluss
eines Wochenendes, das keiner so schnell vergessen wird. Freuen wir
uns aufs kommende Wochenende, wenn’s wieder
heißt “Achtung Krokoguggler On Tour“.
Euer Webmaster UF